Unmani

Unmani lädt dich ein, deiner tiefsten Sehnsucht nach Wahrheit zu folgen und diese mutig in deinem Leben zu verwirklichen. Unmani zu treffen bedeutet, dich selbst auf die realste und lebendigste Weise zu erleben. Sie lädt dich ein, in das zu erwachen was du wirklich bist, jenseits dessen was du denkst.

 
 

Was ist Advaita?

Advaita bedeutet "nicht-zwei". Es ist unsere wahre Natur, das Leben selbst: Ungeteilt, ganz und frei. Wir sind immer DAS, egal was in unserem persönlichen Leben passiert. Wir sind immer DAS, auch wenn wir es noch nicht bewusst wissen. Wenn wir bewusst zu unserer wahren Natur als "advaita" aufwachen, können wir entdecken, dass das Spiel unseres persönlichen Lebens nur ein Spiel ist, das in dem geschieht, was wir wirklich sind. In unserem persönlichen Leben geht das Spiel der Dualität weiter. Es ist ein Spiel des vollkommenen Menschseins mit einem Körper, Gefühlen und Gedanken. Es ist ein Spiel, so zu sein, wie dieser einzigartige Mensch, so wie du bist. Sich selbst auf die Weise zu erforschen, zu der du dich hingezogen fühlst und dieses Spiel zu spielen, ohne sich zurückzuhalten. Die ganze Zeit wissend, dass alles in deiner wahren Natur als "advaita" geschieht. Advaita ist nicht nur ein intellektuelles Verständnis von Nicht-Dualität oder ein spiritueller Blick auf die Einheit, sondern ein tatsächlich gelebtes Paradox, dass das Leben selbst als dieses einzigartige Individuum spielt.

Welchen Geschmack nimmt die Advaita-Lehre und die Art, wie du lehrst, durch deine Form an?

Die Art und Weise, wie ich lehre, ist sehr persönlich und intim. Das ist es, was ich liebe und was mich am meisten berührt. Ich treffe mich selbst in jedem, den ich treffe. Ich halte Meetings und Retreats ab, weil ich es liebe, mich selbst als Leben selbst zu erforschen, mit wem auch immer ich zusammen bin. Wir alle haben eine tiefe Sehnsucht, uns zu treffen und als das zu begegnen, was wir wirklich sind. Das ist meine Leidenschaft.

Obwohl ich nicht dazu tendiere, das Wort Advaita in meiner Lehre zu verwenden, weil das Wort einen traditionelleren Hintergrund impliziert, steht die Essenz von Advaita oder "Nicht-zwei" im Mittelpunkt meiner Lehre. Es ist die grundlegendste Erkenntnis, die der Beginn ist, auf die Wahrheit zu schauen und als diese Wahrheit zu leben. Ich liebe es, mich auf das Paradoxon der Anerkennung unserer wahren Natur zu konzentrieren, und auch auf das Leben in unseren persönlichen Angelegenheiten. Wir alle haben Höhen und Tiefen in unserem Leben. Advaita ist nicht als Flucht vor dem gedacht, was wir nicht fühlen oder erleben wollen. Tatsächlich bringt das Erkennen deiner wahren Natur die Freiheit und Sicherheit, alles wirklich zu fühlen und zu erleben, weil du weißt, dass alles in dir geschieht. Du hast nichts zu verlieren, wenn du schon alles verloren hast. Das Erwachen zu deiner wahren Natur ist ein Tod des Glaubens, dass es wirklich etwas über "mich" aussagt. Wenn es nichts über dich aussagt, warum fühlst und erkundest du es dann nicht vollständig? Du kannst dann entdecken, wie das Leben gelebt wird, wenn du nichts mehr zu verlieren hast. Nichts zu schützen oder zu verteidigen. Dann kannst du dich als dieser Mensch öffnen, genauso, wie du bist, mit allen offensichtlichen Fehlern oder Misserfolgen, von denen du denkst, dass du sie hast. Es ist alles eingeschlossen und bedingungslos geliebt, in und als, deine wahre Natur, das Leben selbst.

 

 

Seit ihrer Kindheit hat sich Unmani nie damit identifiziert, ein eigenständiges Individuum zu sein, und fühlte sich immer tief mit dem Leben verbunden. Da ihre Umgebung und die Menschen um sie herum diese Einheit nicht widerspiegelten, fühlte sie sich verloren und allein, so als wäre sie auf einen fremden Planeten.

Die Wahrheit war immer ihre einzige Leidenschaft, und alles andere war im Vergleich dazu irrelevant. Als Teenager beugte sich Unmani im verzweifelten Gebet der Wahrheit und war bereit, alles dafür zu opfern. Sie verbrachte Jahre damit die Welt zu bereisen und lebte in vielen Gemeinschaften und Kulturen. In Indien verbrachte sie lange Zeit in der Gemeinde Osho in Pune, wo sie "Sannyas" (ein energetisches Ritual und das Erhalten eines neuen Namens) als ihre Verpflichtung zur unsterblichen Liebe zur Wahrheit annahm. Schließlich wurde ihr tiefes Gebet erhört, als sie die deutsche Zen-Meister Dolano traf. Unmani wachte schließlich aus Selbstzweifeln und Verwirrung auf und erkannte die gleiche Einheit, die sie seit ihrer Kindheit immer gekannt hatte. Dieses "Erwachen" war nur der Anfang des endlosen Erwachens und des Lebens als diese Einheit in ihrem menschlichen Erwachsenenleben.

Im Jahr 2003 schrieb Unmani ihr erstes Buch "I am Life itself". Bald darauf begann Unmani, Satsang-Meetings und intensive Retreats für Gruppen auf der ganzen Welt durchzuführen. Im Jahr 2008 schrieb Unmani "Die to Love" „Stirb zur Liebe“ als eine Erforschung der Liebe und der Beziehung. Im Jahr 2013 traf sie die Liebe ihres Lebens, den wunderbaren Musiker und mutigen Lebensliebhaber Robert Hanuman mit dem sie einen gemeinsamen Sohn namens Sky hat. Mutter zu werden, vertiefte Unmanis gelebte Erfahrung der Wahrheit auf eine sehr gewöhnliche und fundierte Weise. Im Januar 2018, während sie in Indien waren, starb Robert Hanuman an einem plötzlichen Herzinfarkt. Zwei Tage zuvor hatte Robert sein erstes Album ‘Let it all fall apart’,"Lasst alles auseinander fallen" veröffentlicht, inspiriert von Unmanis Worten. Seit Roberts Tod spricht Unmani über Trauer und Liebe, und wie dieser Herzschmerz auch eine endlose Herzöffnung ist. Sie spielt auch weiterhin Roberts Musik, die die Menschen immer wieder tief berührt.

Unmani hält seit 13 Jahren Satsang oder Meeting in Truth. In dieser Zeit sind viele Menschen von ihrer Arbeit tief berührt worden. Sie begegnet jedem Menschen in seiner persönlichen Erfahrung und hält ihn gleichzeitig in der absoluten Wahrheit dessen, was er wirklich ist. Diese Kombination und das Paradoxon des Persönlichen und Unpersönlichen bringt Tiefe, Offenheit und Heilung in das Leben der Menschen. Sie erwachen zu dem, was sie wirklich sind, und entdecken, wie dies gelebt und in ihren Alltag integriert wird. Unmani ist die Autorin von ‘I am Life itself’ und ‘Die to Love’.


Für weitere Informationen über Unmani, ihre Begegnungen und Intensivkurse siehe:

www.die-to-love.com